2 Tage Magento Unconference – Ich bin geflasht

person Kevinfolder_openBarcamp, Magentoaccess_time 9. März 2017

Am 04. und 05. März fand die diesjährige Magento Unconference statt. Zwei Tage geballtes Wissen und Netzwerken rund um und in der Magento Community.

Magento Unconference?

Die Magento Unconference ist was ihr Name vermuten lässt – eine UN-Konferenz, heutzutage auch Barcamp genannt.

Ohne vorab geplante Vorträge besucht man die Veranstaltung als Teilgeber. Man ist auf jeden Fall Teilnehmer, kann aber auch Session-Geber sein. Der Zeitplan wird jeweils morgens generiert – durch mitgebrachte Vorträge, Fragen und Anregungen der Anwesenden und dem anschließenden Abfragen des Interesses an einem Thema.

Anschließend werden die Talks, Sessions und Diskussionen auf unterschiedliche Räume verteilt und man startet in die Sessions:

Wer befürchtet, dass für ihn/sie kein Interessantes Thema dabei ist, wird schnell feststellen, dass es selten uninteressante Sessions gibt – und falls doch mal ein Slot frei bleibt, kann man auch außerhalb der Sessionräume gut ins Gespräch kommen.

Mein Wochenende

Freitag

Für mich hat die Magento Unconference quasi schon am Freitag mit der Anreise begonnen. Mit @tschifftner wurden schon im Zug aktuelle Themen rund um Magento diskutiert. Ebenso die Möglichkeiten und mögliche Planung des Magento Stammtisch im Saarland.

Bei der PreParty im Sion Brauhaus in Köln ging es dann weiter mit dem Fachaustausch und man konnte sich bei einem (zwei oder mehr Kölsch) gut vernetzen:

Samstag

Nach der Begrüßung durch das Orga-Team und der Vorstellung des Verfahrens wurden Themen gesammelt, vorgestellt und es wurde abgestimmt. Ich wollte mich unbedingt mit anderen austauschen wie man einen lokalen Magento Stammtisch gut/besser organisiert und wollte mir ein paar Tipps geben lassen. Leider hat es dafür an diesem Samstag zu wenige Interessierte gegeben.

So hab ich mir zuerst von Jeroen die aktuellen Javascript Basics zeigen lassen. Vor allem dann interessant wenn man den ganzen Tag hauptsächlich mit JS Frameworks arbeitet:

Danach ging es in eine „Selbsthilfegruppe“ rund um die APIs in Magento2. Welche APIs gibt es, welche sind besser/schlechter anzusprechen und welche arbeiten schneller als andere? Man hat sich über den Status Quo ausgetauscht und von seinen Problemen berichtet über die man gestolpert ist.

Nach dem Mittagessen zeigten Fabrizio und Bastian wie man mit „Continuous Deployment“ seine Arbeitsschritte automatisiert und die Shops automatisiert auf einen Server ausrollt. Den Vortrag dazu haben die beiden spontan während einer anderen Session vorbereitet:

 

Den Code haben sie auf Github bereit gestellt: https://github.com/AOEpeople/k8sdemo

Die letzte Session hab ich dann aufm Gang verquatscht.

Abends hat man sich gemeinsam in der Alten Feuerwache getroffen um den anstrengenden Tag bei gutem Essen und einem Getränk ausklingen zu lassen. Auch hier kam das Netzwerken nicht zu kurz.

Sonntag

Auch Sonntag früh wurden wieder Themen vorgestellt und ein Timetable erstellt. Diesmal konnte ich mit meinem Thema punkten und später sogar meine Session halten.

Meine Themen heute:

Docker Compose as Production:

Learning TDD with Katas  mit/von Fabian S.

Und zu guter letzt: „How To: Magento Stammtisch/Meetups“, meine Session. Ich hatte einige erfahrende Stammtisch-Organisatoren/innen und weitere Interessierte in einer Runde versammelt und über mögliche Themen, Werbemöglichkeiten und Vernetzung gesprochen. Zusätzlich hab ich zwei Mögliche Referenten gefunden, die gerne zum Stammtisch kommen wollen.

Da mein Zug leider nicht auf mich wartet, hieß es dann auch schon Goodbye:

Vielen Dank an die Organisatoren/innen

Mir bleibt zum Ende nur noch mit bei den Organisatoren und Sponsoren zu bedanken:  mit Frau und  sowie , vielen Dank für die Mühe, die ihr euch gemacht habt. Das Wochenende war ein super tolles Erlebnis und ich habe mehr gelernt und erfahren dürfen, als ich es für möglich halte.

Sponsoren

Aber auch ohne die Sponsoren wäre dieses Event nicht möglich gewesen. Der Vollständigkeit und Einfachheit halber, kopiert von der Webseite der Magento Unconference:

 

Our sponsors

We’d like to say a special and loud „Thank You!“ to our main sponsors, who decided to support the Magento community. They make it possible to have such a great event:

Our supporters

We’d like to thank those of our attendees who spent a few additional bucks to help us create an awesome event:

Peter van Westen (Regular Labs), Carsten Stech, Kevin Krieger, e3N GmbH & Co. KG, Jeroen, Simon Sprankel (Modulwerft), Stämpfli AG, LimeSoda, CopeX.io, KaWa commerce, Talesh, Jacques Bodin-Hullin, Andreas von Studnitz, Christian Philipp, Sandro Wagner, Viktor Franz, Fabian Schmengler, Daniel Riemer, Peter Jaap, Stephan Hochdörfer, Florian Horn, Ben Marks, team neusta, Roger – Get.Noticed, Carsten Stech (Splendid Internet GmbH & Co. KG)

Our media partners

MageUnconference is all about learning. These media partners support our cause with helpful resources. We are happy to announce that together with our media partners we can offer you some cool specials.

Kommentar

  1. Pingback: Magento Unconference Germany 2017 - Coderblog

warningKommentarfunktion wurde vorübergehend geschlossen.